Änderung in der Geschäftsführung

18.12.2018 09:27

Potsdam, 18. Dezember 2018. Als Nachfolger des im Oktober 2018 ausgeschiedenen Geschäftsführer Jörn Enderlein wird der Gesellschafter Thomas Becken künftig das Geschäftsführungsteam der Eisenbahngesellschaft Potsdam mbH (kurz EGP) verstärken. Er wird mit seiner großen Erfahrung und Fachkenntnis bei geschäftlichen Tätigkeiten beratend zur Seite stehen und insbesondere den Wachstumsprozess des Unternehmens begleiten.

Gemeinsam mit den beiden weiteren Geschäftsführern Mathias Tenisson und Lars Gehrke wird Thomas Becken die Stellung der EGP als erfolgreiches Unternehmen nachhaltig und zukunftsorientiert am Markt festigen.
 
Das zentrale Geschäftsfeld der Eisenbahngesellschaft Potsdam liegt in der Erbringung von Logistik- und Transportdienstleistungen aus einer Hand sowie der Erstellung von innovativen Transportkonzepten in den Bereichen des Nah- und Fernverkehrs des Gütertransports für unsere Kunden. Die anhaltende, hervorragende Qualität und Flexibilität sowie Zuverlässigkeit verdankt die EGP einer verlässlichen Fahrzeugflotte sowie einem kompetenten und engagierten Mitarbeiterstamm. Somit ist die EGP jederzeit in der Lage, auf Anfragen und Wünsche von Kunden zeitnah und zur absoluten Zufriedenheit einzugehen und diese reibungslos umzusetzen.
Die Eisenbahngesellschaft Potsdam wurde im Jahr 2005 mit dem Ziel der Bereitstellung von zuverlässigen und qualitativ hochwertigen Schienengüterverkehrsleistungen gegründet. Seither kann das Unternehmen auf ein gesundes Wachstum zurückblicken und verfügt mittlerweile über mehr als 150 Mitarbeiter und über 50 Diesel- und E-Lokomotiven.
Neben dem Unternehmenssitz im Luftschiffhafen Potsdam hat die EGP weitere Standorte in Ingolstadt und Wittenberge, sowie Meldestellen in ganz Deutschland.

Zurück