Ganzzuglösung zwischen Braunschweig und Bremerhaven erweitert Portfolio der EGP

17.10.2019 11:36
Wittenberge, 15. Oktober 2019. Die Eisenbahngesellschaft Potsdam mbH (EGP) erweitert ihr deutschlandweites Netzwerk im Rahmen einer Kooperation mit dem Hafen Braunschweig. Seit dem 9. Oktober betreibt die EGP Neuverkehre auf der Relation Braunschweig Hafen - Bremerhaven.

"Nach anfänglich gemeinsamen Multistoppzügen im August und September letzten Jahres mit der ElbePort Wittenberge GmbH, haben wir nun eine Ganzzuglösung im Auftrag der Hafenbetriebsgesellschaft Braunschweig mbH gefunden und damit ein weiteres Intermodalprodukt bei der EGP aufgebaut", informiert Christian Becken, Projektleiter für Intermodalverkehre bei der EGP. "Wir starten mit einem Umlauf pro Woche in der Relation Braunschweig Hafen – Bremerhaven – v. v. Perspektivisch sind mindestens zwei bis drei Umläufe die Woche anvisiert", so Christian Becken weiter.

Der erste Ganzzug verließ am 9. Oktober 2019 um 18.00 Uhr den Hafen Braunschweig in Richtung Bremerhaven. Die Beförderung der Container findet auf EGP-eigenen Containertragwagen statt. Der Vorlauf zwischen Braunschweig Hafen und dem Bahnhof Beddingen erfolgt mittels Dieseltechnologie. Der Hauptlauf Beddingen - Bremerhaven – v. v. erfolgt mit E-Traktion. Die operative Abwicklung der Züge erfolgt durch den EGP-Standort Braunschweig. Seit 01.09.2019 ist Herr Michael Leppin als Standortleiter Braunschweig bei der EGP tätig.

Über die Eisenbahngesellschaft Potsdam mbH
Gegründet im Jahr 2005 blickt die Eisenbahngesellschaft Potsdam mbH (EGP) auf fast 15 Jahre Erfahrung am deutschen Güterverkehrsmarkt. Das Kerngeschäft der EGP ist die Bereitstellung von individuellen Verkehrslösungen für Intermodalverkehre, als auch regionalen Wagenverkehren. Anteile am ElbePort Wittenberge GmbH sowie eine hauseigene Spedition ermöglichen es der EGP, als Traktionär Verkehrslösungen für die Schiene, Straße und Wasser anzubieten.
Mit der Schienenfahrzeugbau Wittenberge GmbH verfügt die EGP über ein Netzwerk hauseigener Werkstätten, deren Leistungen auch Dritten zur Verfügung stehen.
Im Jahr 2018 erwirtschaftete die EGP einen Umsatz von 36,5 Millionen Euro und deckte ein Transportvolumen von 4,62 Mio. t, 1,36 Mrd. tkm und 4,1 Mio. Zugkm ab.

Zurück