Smartron verjüngt Fahrzeugflotte

26.06.2018 10:00

Die Eisenbahngesellschaft Potsdam mbH beschafft drei neue Lokomotiven des Typs Smartron von Siemens Mobility. Das Unternehmen investiert damit in seine Fahrzeugflotte – und baut den Service für Kunden aus.

Potsdam, den 26. Juni 2018. Die Eisenbahngesellschaft Potsdam mbH (kurz EGP) betreibt die drei neuen Lokomotiven ab 2019 auf dem deutschen Schienennetz. „Bei Probefahrten überzeugte die Lok mit ihren technischen Parametern.“, sagt EGP-Geschäftsführer Mathias Tenisson. „Zusätzlich punkteten die intuitive Bedienung, der unkomplizierte Bestellvorgang und überschaubare Lieferzeiten.“, so Tenisson weiter.  Konfiguriert ist dieser Lok-Typ ausschließlich für den innerdeutschen Güterverkehr.

Mit den drei Lokomotiven verjüngt die EGP ihren Fahrzeugbestand massiv. Nach dem Kauf von zwei Vectrons von Siemens investiert die „Muttergesellschaft“ ENON GmbH & Co.KG nun erneut in moderne Fahrzeuge des Herstellers. „Damit können wir für unsere Kunden mehr Leistung fahren und bieten unseren Mitarbeitern moderne Arbeitsplätze“, so Mathias Tenisson.

Neues Fahrzeug für den deutschen Güterverkehr

Der Smartron von Siemens Mobility nutzt betriebserprobte Komponenten aus dem Vectron und hat eine Leistung von 5.600 kW sowie eine maximale Geschwindigkeit von 140 km/h. Der Smartron wartet mit einem smarten Konzept auf: eine Variante, ein Vertrag, ein Preis.  Der Smartron ermöglicht Güterverkehrsunternehmen einen kosteneffizienten Betrieb in Deutschland bei hoher Betriebssicherheit.

Lesen Sie mehr über den Smartron bei Siemens Mobility.

Erfahren Sie mehr über die Eisenbahngesellschaft Potsdam in der digitalen Pressemappe.

Zurück